Der Seelentröster im Cupcakeförmchen

An manchen Tagen hilft doch echt nur noch: Tür zu, Ofen an und backen, oder? Mit einem Cupcake in der Hand sieht es doch meistens gleich viel besser aus.

Daher gab es heute diese wunderhübschen Cupcakes mit Äpfeln, Apfelmus, Zimt, Mascarpone ...


Leider mit Kunstlicht

Das Rezept für 12 Cupcakes:

60 g Butter (weiche) mit 120 g Zucker gut verrühren. 2 Eier einzeln unterrühren.
Ein halbes Päckchen Vanillezucker dazugeben (bestenfalls das Mark von einer Vanilleschote).
180 g Mehl mit einem 3/4 Päckchen Backpulver vermischen.
Nun abwechselnd Mehlmischung und Milch unterrühren, sodass eine homogene Masse entsteht. Gebt 2 mittelgroße Äpfel in Würfeln hinzu. Wer mag kann hier Zimt oder Apfelkuchengewürz nach Geschmack unterrühren.
Den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 160 Grad ca. 20 Minuten backen.
Komplett auskühlen lassen! Wichtig! Da Euch sonst die Creme verläuft.

Für das Frosting:

250 g Mascarpone mit 170 g Apfelmus und 1 Teelöffel Zimt vermischen. Nicht zu lang, da Euch sonst das Frosting gerinnt.
150 g Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif schlagen und unter die Mascapone-Creme heben.

Nun könnt Ihr mit Hilfe eines Spritzbeutels die Cupcakes verzieren.

Als Deko habe ich glasierte Erdnüsse und dunkle Schokolade gewählt.
Die Schokolade in der Mikro zum Schmelzen bringen. Mit einem Löffel könnt Ihr dann Muster auf ein Backpapier "malen", auskühlen lassen und dann in kleine Stücke brechen.

Die Cupcakes schmecken einfach super toll und ich kann sie Euch sehr empfehlen. :)
Sie haben meine Laune erheblich verbessert und den Ärger @work vergessen lassen.

Noch bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich sie meinen Kollegen morgen mitnehmen werde. Ich will sie am Liebsten ganz für mich allein haben. :))





TIPP: NACHBACKEN!!!! ♥

8 Kommentare:

Peggy hat gesagt…
16. Oktober 2012 um 20:34

Hej, die sehen wirklich toll aus, ich werde sie gleich morgen ausprobieren, danke für´s Rezept...wenn sie bei mir nur auch so gut aussehen wie deine (darf ich fragen, was für eine Tülle du hast?)
LG Peggy

Judy hat gesagt…
16. Oktober 2012 um 20:48

stand auch gerade in der Küche um Cupcakes zu machen :)
Deine sehen wirklich lecker aus und wie hast du denn das häubchen so schön hinbekommen? Ich habs immer noch nicht so raus ;-)

Angel of Berlin hat gesagt…
17. Oktober 2012 um 08:12

wir haben die gleiche tortenplatte :))

Sabine hat gesagt…
17. Oktober 2012 um 08:45

Die sehen aber lecker aus!!
Dieses Wochenende sind wir kaum zu Hause. Aber für nächstes stell ich's mal auf die Backliste :-)

Äpfel und Zimt - mögen wir alle gern. Und die Schoko-Deko können ja mal die Mädchen selbst machen :-D

Danke für's Rezept teilen!

Julia hat gesagt…
17. Oktober 2012 um 14:33

Uuuh, die sehen so gut aus :) Super Idee mit der Schokoladen-Deko übrigens!

Melanie Köhler hat gesagt…
18. Oktober 2012 um 22:57

Hört sich sehr lecker an!!! Werde ich auch die Tage mal ausprobieren!
Woher ist den der Tortenständer? Auch sehr schön!

Falvio hat gesagt…
20. Oktober 2012 um 15:59

Hmmmmmmm das Rezept klingt aber sehr, sehr lecker!
Da möchte ich direkt ins Bild beißen!
Und dann noch schön herbstlich mit Apfel und Zimt... :-)
Danke dir !

Steffi Budde hat gesagt…
30. Oktober 2012 um 14:38

Oh, Ihr seid ja so zauberhaft. Wie schön, dass Euch das Rezept gefällt!
Der Tortenständer ist übrigens von Strauss. Den gab es Anfang Oktober im Shop und ICH habe den letzten ergattern können! ;)

Kommentar veröffentlichen